Skip to main content

Silikatfarbe überstreichen 

 

Wenn Ihr Anstrich mit Silikatfarbe nicht mehr gut aussieht, dann ist ein neuer Look für die Wand fällig. Doch womit kann die Silikatfarbe überstrichen werden? Sicher kann Silikatfarbe wieder mit Silikatfarbe überstrichen werden, aber es gibt viele andere Möglichkeiten, um der Wand ein neues Gesicht zu geben. Silikatfarben gehen eine feste Verbindung mit der Wand ein, es ist praktisch das Gleiche, wie Putz oder eine rohe Wand. Also sind alle Farben für Silikatfarbe geeignet, die auch auf diesem Untergrund halten würden.

Baufan Silikatfassadenfarbe 10 Liter weiss innen und aussen

42,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
zu

Womit lässt sich Silikatfarbe überstreichen?

Hier ist die Auswahl ziemlich groß, wenn die Wand einen farbigen Anstrich erhalten soll. Mit folgenden Farben lässt sich Silikatfarbe überstreichen und das ganz problemlos.

Dispersionsfarbe für innen und außen
Latexfarben
Kalkfarben
Neue Silikatfarbe

Bevor man die Silikatfarbe überstreichen kann, sollten aber alle Löcher zu gespachtelt werden und manchmal ist es auch nötig, die Wand neu zu glätten. Bevor man Silikatfarbe überstreichen kann, sollte man bedenken, dass Latexfarbe eigentlich nur auf einem Tapeten-Untergrund aufgebracht werden sollte, denn diese Farbe lässt sich von der Wand nur sehr schwer wieder entfernen.

Silikatfarbe überstreichen – aber wie?

Silikatfarben sorgen für einen sehr guten Luft- und Feuchtigkeitsaustausch, sie sind also der menschlichen Gesundheit sehr zuträglich. Silikatfarbe überstreichen ist wohl mit Latexfarbe möglich, aber wirklich zu empfehlen ist das nicht. Damit die Wände gut atmen können, ist es besser, die Wand mit einer weiteren Schicht aus Silikatfarbe zu versehen. Sehr gut eignet sich auch eine Kalkfarbe, damit kann man die Silikatfarbe überstreichen und das wiederum tut der Bausubstanz und der Gesundheit gut. Außerdem muss man immer bedenken, dass auf einer Dispersionsfarbe keine Silikatfarbe nicht mehr hält.

Silikatfarbe überstreichen – welche Tönungsfarben sind geeignet?

Silikatfarben sind nicht einfach mit einer x-beliebigen Tönungspaste zu mischen, sie sind deshalb auch nicht in allen Farben erhältlich. Bunte Silikatfarben gibt es zwar auch, aber Silikatfarbe überstreichen ist oft die günstigere Variante. Silikatfarbe überstreichen zu wollen, ist sicher ein Frage des persönlichen Geschmacks, aber diese Farbe beugt Schimmelbildung vor und tötet viele Keime und Bakterien ab. Es ist also nicht immer sinnvoll, die Silikatfarbe überstreichen zu wollen. Es funktioniert zwar mit verschiedenen Farben, aber die andere Farbe schränkt die Wirkung wesentlich ein.

Ist Silikatfarbe gefährlich?

Heimwerker kennen die Silikatfarbe oft gar nicht, aber sieht man einmal von dem gefährlichen Aspekt ab, hat diese Wandfarbe viele positive Eigenschaften. Sie schützt vorbeugend vor Schimmelbefall und ist für Allergiker bestens geeignet. In einem gewöhnlichen Baumarkt ist Silikatfarbe wahrscheinlich nicht zu finden, es muss schon umfangreiches Wissen vorhanden sein, um die Silikatfarbe zu verarbeiten. Diese Farbe kann im Innen- und Außenbereich verarbeitet werden, aber der Untergrund spielt hier eine wesentliche Rolle. Silikatfarbe unterliegt dem Prozess der Verkieselung, sie kann also nicht mit wasserlöslichem Material verbunden werden. Auf Gips wird diese Farbe also nicht halten.

Womit lässt sich Silikatfarbe überstreichen?

Kann man Silikatfarbe färben?

Silikatfarbe kann man zwar abtönen, aber nicht mit einem herkömmlichen Färbemittel. Diese Farben sind nur im Fachhandel zu bekommen und auch hier ist es sehr schwierig, die Silikatfarbe zu färben. Besser ist es, die Silikatfarbe mit einer anderen Farbe zu überstreichen, das geht deutlich einfacher. Die Farbe ist eigentlich nur in weiß zu erhalten, aber weiße Wände sind nicht jedermanns Geschmack. Deshalb kann man Silikatfarbe streichen, Kalkfarbe und Latexfarbe eignet sich besonders gut. Diese Farben kann man auch leicht tönen und hat somit genau die Farbe, die man haben möchte. Silikatfarbe überstreichen ist aber nicht immer sinnvoll, sie ist eine Ausnahmefarbe und sollte möglichst naturbelassen werden. Sie schützt vor Schimmel in der Wohnung und da sie basisch ist, wird auch Pilz-Befall ausgeschlossen. Trotz diesem Anstrich sollte man jedoch dem Pilz-Befall vorbeugen, die Räume müssen richtig geheizt werden und sie sollten auch regelmäßig gelüftet werden. Silikatfarbe überstreichen ist möglich, aber man muss immer bedenken, dass viele vorbeugende Maßnahmen gehemmt werden.

Silikatfarbe erfordert Schutzmaßnahmen

Wenn Silikatfarbe verarbeitet wird, sollte der Heimwerker besondere Schutzmaßnahmen ergreifen. Diese Farbe ist nicht ungefährlich, also sollten beim Auftragen eine Schutzbrille und Handschuhe getragen werden. Wenn doch etwas Farbe auf die Haut gelangt, muss diese sofort mit Wasser entfernt werden. Das gilt auch für andere Oberflächen, die sonst sehr unansehnlich werden. Silikatfarbe darf übrigens nicht mit der Silikonharzfarbe verwechselt werden, das ist etwas ganz anderes. Silikonharzfarbe wird nur im Außenbereich verwendet.

Welchen Untergrund für Silikatfarbe

Silikatfarbe braucht Kohlendioxid, sonst findet sie letztendlich keinen Halt an der Wand. Mineralische Untergründe sind:

Kalkputz
Kalkzementputz
Zementputz
Kalkfarbe
Kalksandstein
Beton

Auf diesen Materialien hält die Farbe auf jeden Fall, allerdings muss der Untergrund naturbelassen sein und darf keinesfalls mit einer nicht mineralischen Farbe gestrichen worden sein. Auf Dispersitionsfarbe sollte man Silikatfarbe nicht streichen, die Farbe wird mit Sicherheit wieder abblättern. Viele andere Untergründe sollten ebenfalls nicht mit Silikatfarbe überstrichen werden, dazu gehören:

Gips
Lackschichten
Holz
Metall

Mit Silikatfarbe überstreichen lassen sich alle mineralischen Untergründe, eine hochwertige Silikatfarbe ist eigentlich das beste Mittel, das es derzeit auf Markt gibt. Sie lässt die Wände atmen und bietet eine ganz natürliche und wunderbare Optik. Wenn jemand diese Farbe verarbeitet, sollte er allerdings darauf achten, dass die Farbe ätzend ist und er sollte auf jeden Fall Schutzkleidung tragen. Auch die Umgebung muss geschützt werden, besonders auf Glas und Fliesen hinterlässt diese Farbe ganz unschöne Flecken oder Verätzungen.

Silikatfarbe ist bei Malern sehr beliebt

Profis wissen diese Farbe sehr zu schätzen, auch wenn sie eher ein Schattendasein bei den Farben führt. Diese Farbe ist wirklich eine hervorragende Beschichtung der Wände, sie schützt vor Schimmel, bietet Pilzen keinen Nährboden und sieht auch noch gut aus. Allerdings hält diese Farbe nicht auf jedem Untergrund, bevor man die Wände mit Silikatfarbe überstreichen kann, sollte man sich auf alle Fälle von einem Fachmann beraten lassen. Eine Malerfirma kann man natürlich auch beauftragen, die Wände zu verschönern. Silikatfarbe ist umweltfreundlich, gut verträglich und einfach wunderschön. Diese Farbe hat auch eine sehr hohe Widerstandsfähigkeit, sie ist nicht wasserlöslich und sehr langlebig. Obwohl sie wirklich noch ein Nischendasein führt, es ist die beste Lösung für alle Wohnräume. Auch im Außenbereich ist Silikatfarbe anzuwenden, sie verschönert Gartenhütten, Haustüren oder sonstige Anlagen im Garten.

Diese Seite vorlesen lassen: